Scheunenbrand in Gonnersdorf/Cadolzburg

Pferde flüchten aus Stallung - 300.000 Euro Sachschaden.

Ein Großbrand hielt in der Nacht zum Sonntag die Feuerwehren in Fürth und Umgebung in Atem: Eine Scheune hatte Feuer gefangen, bald brannte das Gebäude lichterloh. Aus einer Stallung in der Nähe des Branntherds entliefen mehrere Pferde, die die Einsatzkräfte wieder einfingen. Einige der Tiere erlitten Rauchgasvergiftungen.

Das Feuer griff auch auf ein benachbartes Wohnhaus über. Die Bewohner brachten sich noch rechtzeitig in Sicherheit, die Feuerwehrleute konnten den Dachstuhl jedoch nicht mehr retten. Rund ein Dutzend Anwohner ließen sich vor Ort behandeln. Drei weitere klagten über Atembeschwerden und wurden im Krankenhaus ambulant versorgt.

Ersten Einschätzung zufolge entstand ein Sachschaden von 300.000. Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienst Mittelfranken dauern an. Die Brandursache ist weiterhin unklar.

 

Bilder: © News 5, © ToMa-Fotografie, © Feuerwehr Veitsbronn

Textquelle: www.Nordbayern.de

Fischpartie

Am: 22.10.2017

Um: 11:00 Uhr

Arbeitsdienst (alle)

Am: 23.10.2017

Um: 19.30 Uhr